Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


protokolle:kandidatenwahlen:av_geldern_19_01_2014

Veranstaltungsprotokoll vom 19.01.2014

  • ( ) Piratentreffen
  • ( ) Vorstandssitzung
  • ( ) Kreismitgliederversammlung
  • (X) Kandidatenwahl zur Kommunalwahl 2014 in Geldern
  • ( ) Arbeitskreis xxx

Ort und Zeit

  • Datum: 19.01.2014
  • Ort: Geldern, Schwarzbrenner 1.OG
  • Beginn: 17:40Uhr
  • Ende: 21:47Uhr

Anwesende

Vorstand

  • (x) Tim Reuter
  • (x) Markus Peukes
  • ( ) Roman Karuschka
  • (x) Rolf Bernards
  • (x) Angela Schranz

Piraten

  • Helge Seefluth
  • Holger Henning
  • Thomas Wollrab
  • Michael Peters

Gäste

  1. Daniel van Bonn
  2. Christian Heister
  3. Thomas Markwirth
  4. Angie
  5. ein Gast

Abwesende

keine

Aufzeichnung

Aufgezeichnet wird einer Webcam Kamera, leider ist das Video nach ca. 3 Stunden defekt.

Veranstaltungsleitung

  • Veranstaltungsleiter: Tim Reuter
  • Protokollführer: Rolf Bernards
  • Wahlleiter: Michael Peters

Tagesordnungspunkte

1. Akkreditierung

  • 1.1 7 akkreditierte Mitglieder
  • 1.2 4 Gäste

2. Begrüßung

  • 2. Begrüßung, Feststellung der Ordnungsgemäßen und Fristgerechten Einladung, Feststellung der Beschlussfähigkeit
  • 2.1. Der erste Vorsitzende (Tim Reuter) eröffnet die Aufstellungsversammlung um 17.55 Uhr und begrüßt die Mitglieder und Gäste
  • 2.2. Der erste Vorsitzende stellt fest:
  • 2.2.1. Es ist ordnungsgemäß eingeladen worden
  • 2.2.2. Es ist fristgerecht eingeladen worden
  • 2.2.3. Der erste Vorsitzende stellt folgende Fragen:
  • 2.2.3.1. Ist jemand der Meinung, dass Personen akkreditiert wurden die nicht akkreditiert hätten werden dürfen?
  • Keine Einwende
  • 2.2.3.2. Ist jemand der Meinung, dass Personen nicht akkreditiert wurden die hätten akkreditiert werden müssen?
  • Keine Einwende

3. Wahl von Versammlungs-, Wahlleiter und Protokollführer

  • 3.1. Wahl des Versammlungsleiters:
  • 3.1.1. Vorschlag: Tim Reuter
  • Einstimmig angenommen
  • 3.2. Wahl des Wahlleiters
  • 3.2.1. Vorschlag: Michael Peters
  • Einstimmig angenommen
  • 3.3. Wahl des Protokollanten
  • 3.3.1. Vorschlag: Rolf Bernards
  • Einstimmig angenommen mit einer Enthaltung

4. Abstimmung über Geschäfts-, Wahl- und Tagesordnung

  • 4.1. Vorstellung der Geschäftsordnung
  • 4.1.1. Abstimmung über die Geschäftsordnung
  • Einstimmig angenommen
  • 4.2. Vorstellung der Wahlordnungen WO1 / WO2

Unterbrechung der Aufstellungsversammlung durch die Versammlungsleitung um 18:04 Uhr Wiedereröffnung der AV durch Versammlungsleitung um 18:11 Uhr

4.2.1. Abstimmung über die Wahlordnung

1. Abstimmung über WO1

Dafür: 1
Dagegen: 5
Enthaltung: 0

2. Abstimmung über WO2

Dafür: 5
Dagegen: 1
Enthaltung: 0

Damit ist die Wahlordnung „WO2“ mehrheitlich angenommen

4.3. Vorstellung und Abstimmung über die Tagesordnung Tagesordnung

  1. Akkreditierung
  2. Begrüßung, Feststellung der Ordnungsgemäßen und Fristgerechten Einladung, Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Wahl von Versammlungs-, Wahlleiter und Protokollführer
  4. Abstimmung über Geschäfts-, Wahl- und Tagesordnung
  5. Vorstellung der Kandidaten zur Wahl der Direktkandidaten Wahlbezirke der Stadt Geldern
  6. Wahl der Direktkandidaten der Wahlbezirke Stadt Geldern
  7. Vorstellung der Kandidaten zur Wahl der Reserveliste für den Rat der Stadt Geldern
  8. Wahl der Reserveliste für den Rat der Stadt Geldern
  9. Ernennung der Vertrauensperson und ihres Stellvertreters
  10. Ernennung der beiden Zeugen der Versammlung
  11. Sonstiges
  12. Ende der Versammlung

Einstimmig angenommen!

5. Vorstellung der Kandidaten zur Wahl der Direktkandidaten Wahlbezirke der Stadt Geldern

  • 5.1. Vorstellung der Direktkandidaten: Alle anwesenden Kandidaten verzichten auf eine Vorstellung

Markus Peukes liest die schriftliche Vorstellung von Nadine Schauf vor.

  • 5.2. Frage an die Kandidaten: In welchen Wahlbezirk möchtet ihr antreten?
  • 5.2.1. Folgende Kandidaten schlagen sich für folgende Wahlbezirke vor bzw. haben ihren Wunsch auf dem Formular geäußert:
Wahlbezirk Name
1 Christian Heister
2 Markus Peukes
3 Holger Hennig
5 Tim Reuter
6 Daniel van Bonn
7 Rolf Bernards
13 Helge Seefluth
15 Angela Schranz
16 Thomas Wollrab
20 Michael Woidke
  • 5.3. Die Zuteilung der Wahlbezirke für die Direktkandidaten, die keinen Wunsch geäußert haben, werden per Los vom Wahlhelfer gezogen.
  • 5.3.1. Wahl des Wahlhelfers: Thomas Markwirth
  • Einstimmig angenommen
  • 5.3.2. Bestätigung des Wahlverfahrens: Die freien WK werden per Losverfahren vergeben.
  • Einstimmig angenommen
  • 5.3.3. Verlosung der freien Wahlbezirke in Geldern. Die Wahkbezirke werden der Reihe nach aufgerufen und der Kandidat gezogen.
Wahlbezirk Name
4 Nadine Schauf
8 Marlies Melzer-Reuter
9 Anke Peukes
10 Peter Reuter
11 Maurice Frömming
12 Benidikt Brügemann
14 Slawomir Wojcik
17 Birgit Basten
18 Katajina Frömming
19 Heike Fester

6. Wahl der Direktkandidaten der Wahlbezirke Stadt Geldern

  • 6.1. Der Versammlungsleiter unterbricht die Versammlung für 5 Min (19:18)
  • 6.2. Der Versammlungsleiter nimmt die Versammlung um 19:23 wieder auf
  • 6.3. Der Wahlleiter erklärt den Wahlgang für eröffnet 19:24 Uhr
  • 6.4. Der Wahlleiter schließt den Wahlgang
  • 6.5. Der Versammlungsleiter pausiert die Veranstaltung bis zur bekanntgabe des Wahlergebnisses
  • 6.6. Der Versammlungsleiter nimmt die Versammlung um 19.36 Uhr wieder auf
  • 6.7. Der Wahlleiter: Alle Kandidaten der Wahlbezirke 1-20 wurden einstimmig mit 7 von 7 gültigen Stimmzetteln gewählt!
  • 6.8. Die Kandidaten der Wahlbezirke 1 - 20 haben die Wahl angenommen.

Die Vorschlagsliste für alle Wahlbezirke mit den Direktbewerbern sieht wie folgt aus:

Wahlbezirk Name
1 Christian Heister
2 Markus Peukes
3 Holger Hennig
4 Nadine Schauf
5 Tim Reuter
6 Daniel van Bonn
7 Rolf Bernards
8 Marlies Melzer-Reuter
9 Anke Peukes
10 Peter Reuter
11 Maurice Frömming
12 Benidikt Brügemann
13 Helge Seefluth
14 Slawomir Wojcik
15 Angela Schranz
16 Thomas Wollrab
17 Birgit Basten
18 Katajina Frömming
19 Heike Fester
20 Michael Woidke

7. Wahl der Reserveliste für den Rat der Stadt Geldern

  • 7.1. Vorstellung der Kandidaten zur Wahl der Reserveliste für den Rat der Stadt Geldern
  • 7.2. Wahl der „WO2“ ob „mit“ oder „ohne Quorum“
  • 7.2.1. Ergebnis: einstimmig für „ohne Quorum“
  • 7.3. Der Wahlleiter fragt nach Vorschlägen für Kandidaten
  • 7.3.1. Listenplatz 1-3
  • Es werden folgende Kandidaten vorgeschlagen:
  • Kandidaten: Markus Peukes, Angela Schranz, Tim Reuter, Rolf Bernards
  • 7.3.2. Die Reihenfolge der Vorstellung ist gleichzeitig die Reihenfolge der Kandidaten auf dem Wahlzettel
  • 7.3.3. Die Reihenfolge wird vom Wahlleiter per Los ermittelt

Ergebnis und Reihenfolge:

  1. Tim Reuter
  2. Angela Schranz
  3. Markus Peukes
  4. Rolf Bernards
  • 7.4. Der Versammlungsleiter gibt sein Versammlungsamt um 19.53 Uhr ab und bittet um Vorschläge für einen Versammlungsleiter
  • 7.4.1. Helge Seefluth wird vorgeschlagen
  • 7.4.2. Helge Seefluth wird einstimmig angenommen
  • 7.5. Die Kandidaten stellen sich vor
  • 7.5.1. Tim Reuter stellt sich vor

Der Versammlungsleiter fragt ob der Kandidat genügend Zeit hatte sich vorzustellen. Antwort: Ja

Frage von Angela Schranz: Wie möchtest du dein Amt mit deinem Beruf und deiner Tätigkeit bei der AG Technik NRW vereinbaren? Antwort: Als Selbständiger bin ich beruflich flexibel und kann die Termine im Voraus planen. Sollte ich in den Rat einziehen werde ich meine Aktivität innerhalb der AG Technik beenden und ich stehe bei der nächsten Vorstandswahl nicht mehr zur Verfügung.

  • 7.5.2. Angela Schranz stellt sich vor

Der Versammlungsleiter fragt ob der Kandidat genügend Zeit hatte sich vorzustellen Antwort: Ja

Frage von Markus Peukes: Bist du verbeamtet?

Antwort: Nein, ich bin technische Angestellte im öffentlichen Dienst

Frage von Markus Peukes: Würdest du dich auch für den Kreis aufstellen lassen?

Antwort: Ja, ich würde dann auf den Stadtrat verzichten.

Frage von Helge Seefluth: Was macht man als Gesundheitingenieurin?

Antwort: Mein Aufgabengebiet ist Hygiene- und Umwelttechnik. In der Hygienetechnik überwache ich die hygienisch-technischen Anlagen in öffentlichen und medizinischen Einrichtungen, z.B. Kontrolle von Trinkwasser-Hausinstallationen in Krankenhäusern und Überwachung der Trinkwasserqualität sowie Kontrolle von Raumlufttechnischen Anlagen. Im Bereich Umwelttechnik beschäftige ich mich mit gesundheitsgefährdenden Umwelteinwirkungen von Gewerbebetrieben im Rahmen von Genehmigungsanträgen (Luft- und Lärmbelastungen), Luftschadstoffen in Innenräumen. Ich bin bei der Bauleitplanung, Lärmaktions- und Luftreinhalteplanung beteiligt. Ich beschäftige mich mit Bebauungsplänen und erarbeite Fachstellungnahmen zum Gesundheitsschutz. Hier sind vorwiegend Lärmbelastungen, die Luftreinhaltung und die Grundwasserbelastung zu beurteilen. Deshalb würde ich gerne, falls ich in den Rat komme, in den Bauausschuss. Aber der Hauptausschuss interessiert mich auch.

Frage Markus Peukes: Könntest du das mit deiner Zeit vereinbaren? Piratenpresse, Vorstandsamt etc.?

Antwort: Weiß ich nicht, wahrscheinlich nicht. Ich würde es nicht unbedingt aufgeben! Wenn Not an der Frau ist, mache ich auch Pressearbeit weiter.

  • 7.5.3. Markus Peukes stellt sich vor

Der Versammlungsleiter fragt ob der Kandidat genügend Zeit hatte sich vorzustellen. Antwort: Ja

Frage von Angela Schranz: In welche Ausschüsse würdest du gehen?

Antwort: Auf jeden Fall möchte ich in den Haupt- und Finanzauschuss, dieser ist der wichtigste für mich. Dann muss man sehen welche Ausschüsse gebildet werden und ob man weiteren Ausschüssen zugewiesen wird.

Frage von Angela Schranz: Wie sieht es im Falle einer Wahl mit deinem Vorstandsamt aus?

Antwort: Die Arbeit im Stadtrat würde ich der Vorstandsarbeit vorziehen, da ich lieber Politik anstatt Verwaltungsarbeit mache. Sollte es notwendig werden, werde ich einen fließenden Übergang bevorzugen.

Der Protokollführer bittet um einen Ersatz für das Protokoll. Es wird Tim Reuter vorgeschlagen. Der Versammlungsleiter fragt die Versammlung ob sie Tim Reuter als Protokollführer annehmen möchte. Die Wahl wird einstimmig angenommen.

  • 7.5.4. Rolf Bernards stellt sich vor

Der Versammlungsleiter fragt ob der Kandidat genügend Zeit hatte sich vorzustellen. Antwort: Ja

Frage von Markus Peukes: Kennst du die Ausschüsse im Stadtrat?

Antwort: Ich habe die Liste der Ausschüsse aktuell nicht so im bilde. Ein paar der vorhandenen kenne ich, die noch kommenden Ausschüsse kenne ich natürlich nicht.

Frage von Markus Peukes: Falls du nicht in den Stadtrat einziehen würdest, stehst du als Sachkundiger Bürger zur Verfügung.

Antwort: Ja, selbstverständlich.

Frage von Markus Peukes: Wenn du für den Kreistag gewählt wirst, unterstützt du uns auch lokal?

Antwort: Werde ich tun.

Der Protokollführer bittet um einen Ersatz für das Protokoll. Es wird Rolf Bernards vorgeschlagen. Der Versammlungsleiter fragt die Versammlung ob sie Rolf Bernards als Protokollführer annehmen möchte. Die Wahl wird einstimmig angenommen.

Der Versammlungsleiter bittet um Ersatz. Es wird Tim Reuter vorgeschlagen. Der Versammlungsleiter fragt die Versammlung ob sie Tim Reuter als Versammlungsleiter annehmen möchte. Die Wahl wird einstimmig angenommen.

Der Versammlungsleiter bedankt sich bei den Kandidaten für die Vorstellung!

8. Wahl der Reserveliste für den Rat der Stadt Geldern

  • 8.1. Wahl der Listenplätze 1 bis 3.
  • Der Wahlleiter erklärt das Wahlverfahren und den Wahlzettel für die Plätze 1-3.
  • Als Wahlhelfer wird Vorgeschlagen: Holger Hennig
  • Holger Hennig wurde einstimmig als Wahlhelfer bestätigt.
  • Der Wahlleiter eröffnet den Wahlgang um 20:30 Uhr.
  • Der Versammlungsleiter unterbricht die AV bis zum Ergebnis der Wahl um 20:38 Uhr.
  • Der Versammlungsleiter nimmt die Aufstellungsversammlung um 20.45 Uhr wieder auf.
  • Der Wahlleiter gibt das Wahlergebnis um 20.47 Uhr bekannt. 7 von 7 Stimmzetteln waren gültig.
  • Es wurde in einer Bewertungswahl gewählt, Punkte von 0- 5 wahren pro Kandidat möglich.
  1. Markus Peukes (31 Punkte)
  2. Tim Reuter (26 Punkte)
  3. Angela Schranz (20 Punkte)
  4. Rolf Bernards (18 Punkte)

Somit ist Platz 1-3 Gewählt.

Die Kandidaten Markus Peukes (Platz 1), Tim Reuter (Platz 2) und Angela Schranz (Platz 3) nehmen die Wahl an.

  • 8.2. Wahl der Listenplätze ab Platz 4
  • Vorschläge für die Reserveliste Platz 4 bis X.
  • Es werden folgende Kandidaten vorgeschlagen:
  • Kandidaten: Helge Seefluth, Thomas Wollrab, Holger Hennig, Rolf Bernards
  • Der Versammlungsleiter unterbricht die Aufstellungsversammlung um 20:48 Uhr
  • Der Versammlungsleiter nimmt die Aufstellungsversammlung 21:03 Uhr wieder auf.
  • Der Versammlungsleiter fragt ob die Kandidaten sich vorstellen möchten.

Keiner der Kandidaten möchte sich vorstellen.

  • Der Wahlleiter erklärt den Wahlzettel und Wahlgang für die Listen Plätze 4-7.
  • Vorschlag Wahlhelfer: Markus Peukes
  • Markus Peukes wird als Wahlhelfer einstimmig angenommen
  • Da beim Wahlleiter eine Liste als Wahlvorschlag eingegangen ist schlägt er vor die Liste so zu wählen.
  • Abstimmung ob die Liste als Wahlvorschlag angenommen werden soll.
  • Einstimmig angenommen
  • Der Wahlleiter eröffnet den Wahlgang um 21:09 Uhr.
  • Der Wahlleiter schließt den Wahlgang und beginnt mit der Auswertung um 21:15 Uhr.
  • Der Wahlleiter gibt das Ergebnis um 21.30 Uhr bekannt. 7 von 7 Stimmzetteln waren gültig.
  • 4. Rolf Bernards
  • 5. Helge Seefluth
  • 6. Thomas Wollrab
  • 7. Holger Hennig
  • Alle Kandidaten wurden einstimmig gewählt.
  • Alle Kandidaten nehmen die Wahl an.

Der Wahlleiter übergibt das Wort an den Versammlungsleiter.

9. Ernennung der Vertrauensperson und ihres Stellvertreters

Der Versammlungsleiter erklärt, welche Aufgaben eine Vertrauensperson hat.

  • Vorschläge:
  1. Michael Peters
  2. Holger Hennig

Die Versammlung stimmt einstimmig dafür.

10. Ernennung der beiden Zeugen der Versammlung

Der Versammlungsleiter erklärt, welche Aufgaben die Zeugen haben.

  • Vorschläge:
  1. 1. Thomas Wollrab
  2. 2. Angela Schranz

Die Versammlung stimmt einstimmig dafür.

11. Sonstiges

Entfällt.

12. Ende der Versammlung

Der Versammlungsleiter bedankt sich bei allen Anwesenden Mitgliedern und Gästen sowie dem Wahlleiter und dem Protokollführer und bittet um Unterstützung für die weiteren Aufstellungsversammlungen im Kreis Kleve.

Der Versammlungsleiter schließt die Aufstellungsversammlung um 21:47 Uhr.

protokolle/kandidatenwahlen/av_geldern_19_01_2014.txt · Zuletzt geändert: 2014/02/22 22:08 von markus